Film: „Papa Schulz und die Osterstraße“

Viele haben Papa Schulz schon auf seinen täglichen Spaziergängen in der Osterstraße gesehen. Dass er sein Kurzzeitgedächtnis verloren hat, fällt einem zuerst nicht  auf. Seit  7 Jahren lebt er in seiner Neubauwohnung am Rand eines des „angesagtesten“ Stadtteile Hamburgs.
Wir zeigen Papa Schulz in seinem Wohnumfeld, stellen die Menschen und Institutionen vor, die sich wie selbstverständlich um ihn kümmern und jenseits ökonomischer Interessen mit ihm und seinen Eigenarten umgehen und so zu einem Zustand gelebter Humanität beitragen.
Dass es hierzu eines besonderen städtebaulichen Umfeldes bedarf wird ebenso thematisiert wie die Tatsache, dass die Politik dafür Sorge tragen muss, solche Qualitäten, wie wir sie in der Osterstraße finden, keine Zufallsergebnisse mehr sein dürfen.
Mit kurzen Statements von Fachleuten wird auf Probleme alter und / oder „behinderter“ Menschen aufmerksam gemacht und Ansatzpunkte aufgezeigt, wie damit besser umgegangen werden kann.

Der Film wird ab September 2014 der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:  Filmausschnitt

Inzwischen liegt auch die DVD zum Verkauf bereit (16 € + Versandkosten).

Bezugsquellen: bitte hier klicken

Eine Antwort auf Film: „Papa Schulz und die Osterstraße“

  1. Oliver sagt:

    Hallo, wie kann man denn an den Film kommen?
    Leider ist der Link, der bei der Bezugsquelle hinterlegt ist, nicht mehr aktuell.
    Es erscheint nur eine leere Seite (Seite nicht gefunden)

    Habe großes Interesse an dem Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*